Home / Spektiv Vergleich – 5 Spektive im Test

Spektiv Vergleich – 5 Spektive im Test

Spektiv Vergleich

 

Spektiv Vergleich – wer hat getestet?

Einen sehr aufwendigen Spektiv Vergleich führte die Fachzeitschrift JAGDPRAXIS durch. Veröffentlicht wurde der Spektiv Vergleich im Heft 2/2014. Das ist einige Zeit her, aber das Ergebnis hat auch im Jahr 2019 durchaus noch seine Gültigkeit. 

Im Jagdpraxis Heft wurden fünf Spektive mit großem Objektivdurchmesser im Labor und in der Praxis getestet.
Im Spektiv Vergleich, so schreibt JAGDPRAXIS, hat man bewusst eine große Preisspanne gewählt um heraus zu finden wie groß der Unterschiede zwischen Top-Marken und Mittelklasse -Marken ist.

Verglichen wurden Spektive mit geradem Einblick und mit Vario Okular, also Zoom-Spektive.

Spektiv Vergleich – das waren die Kandidaten von JAGDPRAXIS

  • Zeiss Victory Diascope 85 T*FL (Okular 20- bis 60-fach)
  • Meopta Meostar S 2 – 82 HD (Okular 20- bis 70-fach)
  • Leica Apo Televid 82 (Okular 25 – 50 x WW ASPH)
  • Nikon Fieldscope (Okular 20- bis 60-fach)
  • Swarovski STX 80 HD (Okular 25- bis 60-fach)

 

Spektiv Vergleich – Zeiss Victory Diascope 85

Im Spektiv-Vergleich gefiel JAGDPRAXIS, dass das 85-mm-Objektiv mit einer ausziehbaren Sonnenblende ausgestattet ist. Auch, dass um den Körper ein per Hebel arretierbarer Ring läuft, mit dem sich das Spektiv in jeder gewünschten Position auf

Spektiv Vergleich Zeiss Victory
Spektiv Vergleich Zeiss Victory

einem Stativ montieren lässt. Das Spektiv läßt sich direkt in Schnellwechsel-Kopfe von Monfrotto spannen.

Zudem stellt JAGDPRAXIS heraus, dass ein kleines Visier auf der Oberseite als Peilhilfe dient , um weit entfernte Objekte schneller in die Optik zu bekommen.
Zeiss verwendet fluoridhaltige Linsen, um Farbsaume zu reduzieren und die Abbildungsqualitat zu erhohen.

Die Frontlinsen an Okular und Objektiv, stellt die Zeitschrift heraus, sind mit der Lotu Tec Beschichtung versehen. An dieser Nanobeschichtung perl Wasser
leicht ab und die Linsen lassen sich einfach reinigen.

Zum Zeitpunkt des JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich kostete der Zeiss Spektivkörper 2420 Euro.

Das 20 – 60ig-fach Okular 595 Euro. Komplett also 3015 Euro.

Im Spektiv-Vergleich erhielt das Zeiss 84 von 100 Punkten und die Note „GUT“.

Jetzt zum Preis-Check für Zeiss Victory bei AMAZON

Jetzt zum Preis-Check für Zeiss Victory bei EBAY

 

Spektiv Vergleich – Meopta Meostar S 2 – 82 HD (Okular 20- bis 70-fach)

Das Meostar S 2 mit lichtstarkem 82-mm-Objektiv ist zum Zeitpunkt des JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich das neueste Gerät des tschechischen Herstellers Meopta.

Es wird ein Prismensystem nach Schmidt-Pechan verwendet.

Spektiv Vergleich Meopta Meostar S 2 – 82 HD
Spektiv Vergleich Meopta Meostar S 2 – 82 HD

Meopta verwendet Fluorid-Gläser mit nanobeschichteten
Außenlinsen (Meo Drop). Zusätzlich sorgt die sogenannte MeoShield Beschichtung für höhere Resistenz vor Kratzern und Abnutzung.

Das Okular wird über einen Bajonettring am Spektiv angebracht und läßt sich mit einem Knopfdruck lösen.
Der Körper ist aus leichtem Magnesium und hat eine hellgrüne Gummiarmierun. Um Innenbeschlag zu verhindern ist der Körper mit Nitrogen befüllt.

Es läßt sich leicht und schnell fokusieren, stellt der JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich fest, auch bei weit entfernten Objekten.

Das Spektiv hat eine im Objektiv integrierte Sonnenblende aus
eloxiertem Aluminium. Auch eine Peilhilfe ist vorhanden.

Das 20- bis 70-fache Vario-Okular ist laut JAGDPRAXIS brillentauglich auf Grund einer vorhandenen Drehaugenmuschel.

Komplett mit Okular ist das Meopta 45,8 cm lang und wiegt 1 767 g.

Zum Zeitpunkt des JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich kostete der Spektivkörper 1565 Euro. Das Vario-Okular 495 Euro. Gesamt also 2060 Euro.

Das Meopta erhielt 84 von 100 Punkten und die Note „GUT“.

Jetzt zum Preis-Check für Meopta Meostar bei EBAY

Jetzt zum Preis-Check für Meopta Meostar bei AMAZON

 

Spektiv Vergleich: Leica Apo Televid 82 (Okular 25 – 50 x WW ASPH)

Auch Leica setzt auf Magnesium für den Körper und ummantelt
das Gehäuse mit schwarzem Gummi.

Es arbeitet mit Schmidt-Pechan-Prismensystem.
Die fluoridhaltigen Linsen sorgen, so stellt JAGDPRAXIS fest, für kontrastreiche
und farbneutrale Abbildung.

Spektiv Vergleich Leica APO
Spektiv Vergleich Leica APO

Das Gehäuse ist bis fünf Meter druckwasserdicht. Stickstoff verhindert den Innenbeschlag.

Die Linsen sind nanobeschichtet, was Leica „Aua Dura“ nennt.

Die Befestigung passt direkt in die Stativköpfe der italienischen Stativbauers von Monfrotto.

Das Leica hat eine ausziehbare Gegenlichtblende und eine Peileinrichtung.

Okulartausch mittels Schnellwechselbajonett.

Für Brillenträger bietet das Okular mit Drehaugenmuschel das volle Sehfeld, hebt AGDPRAXIS hervor.

Das sehr kompakte Leica ist nur 41 cm lang und wiegt 1 740 g.

Zum Zeitpunkt des JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich kostete das Leica Televid, das nur als Komplettpaket mit Vario-Okular angeboten wird, 2500 Euro.

Im Spektiv Vergleich erhielt das Leica Apo Televid 90 von 100 Punkten und die Note „SEHR GUT“.

Jetzt zum Preis-Check für Leica Apo Televid bei EBAY

Jetzt zum Preis-Check für Leica Apo Televid bei EBAY

 

Nikon Fieldscope (Okular 20- bis 60-fach)

Das Nikon Fieldscope mit 85-mm-Objektiv lässt sich mit sieben
Okularen bestücken.

Nikon verwendet ein phasenkorrigiertes Dachkantprisma mit dielektrischer Mehrschichtvergütung und ED-Glaslinsen.
Okular mit Bajonettanschluss.

Die Fokussierung erlaubt zwei Geschwindigkeiten .
Langsam zur Scharfstellung auf entfernte Objekte und schnell für Objekte in
der Nähe

Die Drehaugenmuschel bemängelt JAGDPRAXIS hat keine Zwischenstufen.
Und auch ein Stativfuß für Monfrotto-Stative fehlt den Experten von JAGDPRAXIS.

Stattdessen, so heißt es, bieten drei hintereinander liegende Montagegewinde
eine flexible Position zur optimalen Balance der Stativ-Montage.

Nikon stattet das Fieldscope nicht wie alle anderen mit abnehmbarem Objektivdeckel aus, sondern bringt einen Klappdeckel an.

JAGDPRAXIS nennt das Fieldscope ist ein echtes Schwergewicht. Es bringt 2360 g auf die Waage, dabei ist es beachtliche 45,6 cm lang.

Zum Zeitpunkt des JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich kostete das Nikon Fieldscope komplett mit dem 20- bis 60-fachen Okular 3048 Euro.

Im Spektiv Vergleich erhielt das Nikon Fieldscope 80 von 100 Punkten und die Note „GUT“.

Es erhielt also die wenigsten Punkte und wurde letzter im Test.

Jetzt zum Preis-Check für Nikon Fieldscope 85 bei EBAY

Jetzt zum Preis-Check für Nikon Fieldscope 85 bei AMAZON

 

Swarovski STX 80 HD (Okular 25- bis 60-fach)

Das Swarovski STX 80 HD ist im  JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich TESTSIEGER.

Bei STX-Spektiven kommt die Swarovision Technologie zum Einsatz.

Durch sogenannte Field Flattener Linsen (Flachbild-Linsen z. Ausgleich d. Bildfeldwölbung) bleibt das Bild in einer Ebene von der Mitte bis zum Rand scharf.

Laut JAGDPRAXIS muss man nicht mehr nach fokussieren, wenn innerhalb des Bildfeldes die Augen wandern.

Resultat, so JAGDPRAXIS ist eine extrem gute Randschärfe. Fluoridhaltige HD-Linsen reduzieren die Farbsäume auf ein Minimum.
Nanobeschichtete Außenlinsen (SwaroClean) fehlen natürlich nicht.

Der Objektivkörper plus ausziehbarer Sonnenblende ist gummiarmiert – in dunklem Swarovskigrün und laut Hersteller bis vier Meter druckwasserdicht.

Das Innere ist stickstoffgefüllt. Die Drehaugenmuschel am Okular lässt sich komplett entfernen, was die Reinigung erleichtert.

Das STX ist 37,2 cm lang und wiegt 1 910 g.

Zum Zeitpunkt des JAGDPRAXIS Spektiv Vergleich kostete das Swarovski STX 80 HD mit 20 x 60 Okular 3300 Euro.

Im Spektiv Vergleich erhielt das Swarovski STX 80 HD 94 von 100 Punkten und die Note „SEHR GUT“. Also TESTSIEGER

Jetzt zum Preis-Check für Swarovski STX bei EBAY

Jetzt zum Preis-Check für Swarovski STX bei AMAZON

Im Spektiv-Vergleich von JAGDPRAXIS wurden folgende Parameter der Spektive verglichen.

  • Gemessene Anfangsvergrößerung
  • Gemessene Endvergrößerung
  • Eintrittspupille
  • Austrittspupille Anfangsvergrößerung
  • Austrittspupille Endvergrößerung
  • Sehfeld auf 1 000 m Anfangsvergrößerung
  • Sehfeld auf 1 000 m Endvergrößerung
  • Austrittspupillenlängsabstand Anfangsvergrößerung
  • Austrittspupillenlängsabstand Endvergrößerung
  • Naheinstellgrenze
  • Transmission Tag Anfangsvergrößerung
  • Transmission Nacht Anfangsvergrößerung
  • Transmission Tag Endvergrößerung
  • Transmission Nacht Endvergrößerung
  • Auflösungsvermögen Anfangsvergrößerung
  • Auflösungsvermögen Endvergrößerung
  • Dioptrienausgleich
  • Kältetest
  • Hitzetest
  • und ob es Brillenträgerokulare gibt.